© Martin Hauser

Während seines Schauspielstudiums (paritätisches Diplom 2014) in Innsbruck war Kaj schon in mehreren Stücken und Konzerten in der Tiroler Theaterwelt vertreten, darunter als Mercutio in „Blind aber Flügel“ (Freies Theater Innsbruck), als Solist in „Drei Groschen Oper- In Concert“ (Tiroler Kammerspiele), usw. 2014 startete er seine vier jährige Ausbildung im Fach Musical und Operette an der MUK Wien. In seinen Ausbildungsjahren übernahm er die Rollen des Mephisto in „Last Midnight“, Wilhelm Giesecke und den Kaiser Franz in „Im Weißen Rössl“, Giglio in der Operette „Die Abenteuer des Königs Pausole“ (MUK), Schweinchen Schlau in „Grimm“ und Cupido in „Here Come The Lovers“ (Theater der Jugend). Des Weiteren war er im Sommer 2018 als Grantaire in „Les Misérables“ auf der Felsenbühne Staatz zu sehen. 2018 – 2022 folgten weitere Engagements am Renaissance Theater Wien, unter anderem in William Shakespeare´s Hamlet, Astrid Lindgren´s Ronja Räubertochter, Fjodor Dostojewski´s Schuld und Sühne, Robin Hood, Der kleine dicke Ritter und Peter Schlemihls wundersame Geschichte. Als Piccolo in „Im weißen Rössl“ unter der Regie von Thomas Enzinger feierte Lucke sein Debüt 2019 beim Lehár Festival und war dort zuletzt als Fritz Steppke in der Operette „Frau Luna“ unter der Regie von Ramesh Nair zu sehen.